Fliesen im Außenbereich

Ein Beispiel für Fliesen im Außenbereich

Passende Fliesen für den Außenbereich finden

Bei der Auswahl der Fliesen für den Außenbereich ist vor allem die Frostsicherheit ein entscheidender Faktor. Denn durch den regelmäßigen Wechsel der Temperaturen müssen die Materialien deutlich höherer Beanspruchung stand halten als solche im Innenbereich. Nicht frostsichere Fliesen können durch minimale Wasser- und Lufteinschlüsse im Innern durch zu kalte Temperaturen Spannungen aufbauen und im schlimmsten Falle sogar bersten. Dies kann bei frostsicheren Außenfliesen - vor allem in Kombination mit unserem Terrassone®-System nicht mehr passieren. 

Somit ist man deutlich freier und flexibler in der Gestaltung des Außenbereichs. 

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Rutschfestigkeit der Fliesenoberfläche. Das gilt vor allem für Bodenfliesen, die zu jeder Jahreszeit genutzt werden. Durch Nässe oder Schnee können Fliesen, die nicht extra für dieses Anforderungsprofil hergestellt wurden, gefährlich rutschig werden. Es sollte dementsprechend darauf geachtet werden, die Fliesen entsprechend ihrer Rutschfestigkeit auszuwählen, falls die Terrasse auch bei Regen oder Schnee betreten werden sollte.

Wie müssen Fliesen draußen sein?

  • frostsicher und beständig bei Wind und Wetter
  • wasserdicht
  • im gewünschten Design
  • dauerhaft robust und beständig

Einfache Verlegung von Fliesen im Außenbereich

Fliesen im Außenbereich sind praktisch und können das Bild des Außenbereichs von Haus oder Wohnung völlig verändern. Dank der vielen Möglichkeiten und einer großen Auswahl an Außenfliesen kann von modern bis klassisch jedes Design gewählt werden. 

Mit unserem patentierten Terrassone®-System wird die Flexibilität nochmals erhöht und das Verlegen der Fliesen draußen auf Balkon, Veranda oder Terrasse deutlich vereinfacht.

Außenbereich mit Stufenplatten
Außenbereich mit Stufenplatten
 

Impressionen von Fliesen im Außenbereich

 
 
 

Einsatz von Fließen im Außenbereich

Die Einsatzbereiche für Fliesen im Außenbereich sind vielfältig. Vor allem die Terrasse wird gerne mit hochwertigen Bodenbelägen veredelt. Deutlich eleganter als mit Steinen und Platten und darüber hinaus noch einfacher zu reinigen bieten Fliesen im Außenbereich auf der Terrasse ein einheitliches und elegantes Bild. 

Doch auch Mauern und Wände lassen sich mit passenden Fliesen veredeln und verschönern, so dass - je nach Auswahl der Fliesen - ein ganz neues Bild entstehen kann. Je nach Größe und Verlegemuster der Fliesen entstehen so ganz neue Stimmungen und die Außenwirkung des Gartenbereichs kann sich spürbar verändern.

Verwendung von Terrassone®

Die Verlegung von Fliesen im Außenbereich ist mit dem patentierten Terrassone®-System nicht nur einfacher, sondern auch deutlich komfortabler: Auf einem tragfähigen Untergrund werden die Terrassone®-Trägerplatten einfach und schnell verlegt und verfugt. Anschließend können bereits die individuell ausgewählten Fliesen aufgebracht werden. 

Dank der Drainage-Fähigkeit des patentierten Terrassone®-Systems und bei Einhaltung eines Gefälles von 2 Grad kann die Lebensdauer der Fliesen deutlich erhöht werden. Es kann sich kein Wasser unter den Fliesen festsetzen, welches im Winter zu Sprüngen in der Oberfläche führen könnte. 

Darüber hinaus erspart man sich beim Verlegen die Schaffung eines festen und glatten Untergrundes, sondern kann die Fliesen mit Terrassone® sogar auf verdichteten Split legen.

Systemaufbau im Detail

Fliesen Außenbereich nach dem herkömmlichen Systemzoom
Das Terrassone System für Fliesen Außenbereichzoom
 

Terrassone® ist ein Drainageträger, der werkseitig hinter Fliesen aller Formate gebracht werden kann. Fliesen, die mit dem Terrassone®-Drainagenträger veredelt wurden, können einfach im Splitbett verlegt werden und dadurch sogar in einem großen Format und absolut frostsicher und kostengünstig eingesetzt werden. 

So ist der Gebrauch von im Außenbereich ideal. Wichtig ist dabei, dass der Untergrund standfest ist, wie in etwa bei verdichtetem Schotter oder Beton, aber auch alten Fliesen. Bei der Verlegung sollte eine PE-Folie verlegt werden, die zum Abführen des Wassers führt. Eine Umrandung auf den Untergrund sollte dazu gestellt werden, damit der Splitt nicht weglaufen kann und gehalten wird. Anschließend werden 3 cm Verlegesplitt aufgezogen, der ein Gefälle von 2 cm hat. Im Anschluss können die Terrassone®-Platten mit einer Fugenbreite von 5-8 mm verlegt werden. Darauf werden die Platten gereinigt und für alle Höhen egalisiert. Um in puncto Optik und Nutzen nicht zu sehr von herkömmlichen Standard im Außenbereich abzuweichen, kann zum Schluss die Fläche mit einer Drainagefuge ausgefugt werden.

Weitere Vorteile von Terrassone®

Die Verlegung ist bei fast allen Temperaturen durchführbar und spart eine Menge Zeit. Des Weiteren besteht mit Terrassone® die Möglichkeit, dieindividuelle Wunschfliese veredeln zu lassen, und somit Garten, Terrasse oder Balkon so zu gestalten, wie man es sich immer gewünscht hat.

 
 

Schäfers Terrassone GmbH   |   Klosterweg 2   |   33129 Delbrück   |   Tel.: +49 (0) 52 50 / 9 98 30 70   |   Fax: +49 (0) 52 50 / 9 82 90 30   |   E-Mail senden